Alle Beiträge

Rhätische Bahn fährt neu mit passengertv

Der erste Zug der Rhätischen Bahn wird zurzeit mit dem Fahrgast-TV passengertv ausgerüstet. Ende Woche kommt er zwischen Chur und St. Moritz erstmals zum Einsatz. Ende April werden alle sechs Züge der Albulalinie mit passengertv unterwegs sein.

Die verwinkelte Strecke zeigt, wie passengertv dank geobasierten Daten jede einzelne Region gezielt mit spezifischen Inhalten bedienen kann. Seit mehr als 125 Jahren fasziniert die Rhätische Bahn (RhB) Reisende aus aller Welt. Im Jahr 2008 wurden die Bernina- und Albulalinie in die UNESCO Welterbeliste aufgenommen. Die Kehrtunnel und Viadukte – Meisterwerke der Bahnpioniere – beeindrucken noch heute.

Auf der Fahrt über die Albulalinie vom Bündner Hauptort Chur nach St. Moritz kommt im April nun eine weitere Innovation hinzu: In den modernen und komfortablen neuen Alvra-Gliederzügen wird das Programm von passengertv aufgestartet. Damit profitieren auf dieser Strecke monatlich über 50’000 Personen vom Fahrgast TV, welches in einem abwechslungsreichen Programm News zu Sport, Politik, Wirtschaft, Wetter und Kultur, aber auch Überraschendes wie Live ticker von Sportveranstaltungen, Foto-Mitmachaktionen sowie animierte Inhalte wie es beispielweise die Tipps und Tricks der Jugendonlineplattform tize sowie maximal 25 Prozent Werbung sendet. Auf dem Zwillingsbildschirm werden Informationen des Bahnunternehmens zu Haltestellen, Fahrplan und verkehrsbetrieblichen News gesendet.

Auf gute Zusammenarbeit: Tobias Frommenwiler, CEO passengertv AG (links) und Renato Fasciati, CEO Rhätische Bahn

Mit diesem neuen Vertrag baut passengertv seine führende Stellung im Bereich Fahrgast TV in der Schweiz weiter aus. Digital out of Home wird stetig attraktiver; immer mehr Unternehmen und Institutionen nutzen die Gelegenheit, sich im Fahrgast TV wirkungsvoll zu präsentieren. „Wir freuen uns sehr über die neue Zusammenarbeit mit der Rhätischen Bahn“, sagt Tobias Frommenwiler, CEO der passengertv AG. „Die modernen Albula-Gliederzüge verbinden Chur mit dem Engadin. Die Strecke zeigt, wie wir das Programm dank geobasierten Informationen individuell jeder einzelnen Region anpassen können.“ RhB-Direktor Dr. Renato Fasciati zeigt sich ebenfalls erfreut: „Gemäss unserem Motto „Faszinierend anders unterwegs“ können wir in unseren modernsten Zügen nun unseren Fahrgästen nebst viel Komfort und Fahrgenuss auch ein abwechslungsreiches Infotainment bieten. Dies generiert Mehrwert für unsere Kunden, aber auch für den Tourismus in Graubünden, welcher eine zusätzliche Werbe-Plattform erhält.“

Im Kanton Graubünden ist passengertv bereits in den Postautos, im Stadtbus Chur, im Betrieb Engadin Bus sowie in öffentlichen Fahrzeugen in Klosters und Davos vertreten und damit fast flächendeckend vernetzt. Die Fahrgastinformationen werden neben der deutschen auch in der rätoromanischen Sprache gesendet.

Schreibe einen Kommentar